Schweizer Präzision – Plattenspielerhistorie der feinen Art

Kennen Sie das Buch „Schweizer Präzision“ in der 3. Auflage?

Eckdaten:
– 962 Seiten geballte Information
– Ausgabe in 2 Einzelbänden
– 1870(!!!) Abbildungen in höchster Qualität
– Druck und Bindung: exzellent
– Preis: 198 Euro zzgl. Versand (Stand vom 25.3.2019)

Falls nicht:

Sie verpassen etwas Bemerkenswertes!

Selten hat mich ein Fachbuch dermaßen beeindruckt, wie die 3. erweiterte Ausgabe des mittlerweile zweibändigen (!!!) Werkes von Joachim Bung.
Der Autor schreibt hier mit ganz, ganz viel Herzblut und hat eine schier unglaubliche Menge an Originalmaterial, Prospekten, historischen Aufnahmen …. zusammengetragen.

Alleine das lohnt die Anschaffung!

****************************
Doch der Reihe nach:
nach dem Erscheinen im Februar 2019 habe ich umgehend bestellt und war über die nette Kommunikation überrascht. Da sitzt jemand auf der anderen Seite des Netzes, der ausgesprochen persönlich und freundlich seinem Gewerk und seiner Passion nachgeht.
DHL machte der ersten Zustellung einen Strich durch die Rechnung, der uns beide verärgerte. Aber unbeeindruckt – und unbeschädigt – stellte Herr Bung den Schuber auf eigene Kosten(!!) erneut zu.
Toll!!
GLS lieferte dann auch schnell und korrekt, aber das ist eine andere Geschichte …

Foto: Meinolf Stute (mit freundlicher Genehmigung von J. Bung)

Wie üblich, habe ich erst mal „diagonal“ gelesen, das aber ganz schnell eingestellt, weil das umfangreiche Werk das ruhige und schrittweise Lesen verlangt.
Es lohnt sich, den Text zu „schlemmen„, so fein ist er geschrieben.
Und es ist nicht nur eine historisch wertvolle und vermutlich komplette Abhandlung des professionellen Schallplattenspielerbaus, sondern eine Abhandlung über die weltumspannende konkurrierende Bauweise des Musikwiedergabegerätes, das sich bei uns schlicht Plattenspieler nennt.

Foto: Meinolf Stute (mit freundlicher Genehmigung von J. Bung)

Während des Lesens kommt dann etwas ins Spiel, was mich fasziniert:
Joachim Bung gelingt es, durch persönliche Interviews und Kontakte die Schlüsselgrössen der weltweiten Plattenspielerentwicklung lebendig werden zu lassen.

Es ist eine Hommage an Personen wie die Familien Thorens, Sudgen, Steidinger, Franz, etc…..Schier unglaubliche Mengen an Originalmaterial, eine herausragende Reproduktionstechnik und eine feine Satztechnik machen das Riesenwerk zu einem zeitgeschichtlichen Dokument, das ich nur wärmstens empfehlen kann.
Eine excellente Fadenbindung und Hardcover im Schuber sichern diesen Schatz!

Foto: Meinolf Stute (mit freundlicher Genehmigung von J. Bung)

Der Preis mag auf den ersten Blick „ordentlich“ sein, auf den zweiten Blick würde ich „Schweizer Präzision“ als ein Schnäppchen riesigen Informationswertes bezeichnen, das sich schnell zu einem Standardwerk mausern wird.
Wer also alles über die Geschichte des Schweizer Plattenspielers und seiner Mitbewerber kennenlernen und wissen will, ist hier bestens aufgehoben.

Foto: Meinolf Stute (mit freundlicher Genehmigung von J. Bung)

Es ist kein alleiniges Werk über Thorens, es ist viel, viel mehr!!Mehr möchte ich aber nicht verraten, sondern ehrlich neugierig machen.
Für mich war es erhellend, wie sich das eigene Forschen und Restaurieren rund um die verschiedenen Antriebsarten der Thorens Spieler und anderer Laufwerke in diesem Buchband nachträglich (!!) komplett erschließt.

website: www.joachim-bung.de