Infrastruktur und Voraussetzungen für den audiophilen PC

Nach der Beschreibung des Aufbaus und der Inbetriebnahme des PC einige Worte zur Netzwerkinfrastruktur, da ich mir dort einige Probleme „eingehandelt“ hatte.

1. Auf dem NAS sollte ein uPnP Server oder ein DLNA Server laufen, der die entsprechende Medienbibliothek „bedient“.
Das NAS sollte optimalerweise so konfiguriert sein, dass die Platte, die die Musikdaten enthält, nicht in einen Powerdown Modus versetzt wird.
Oder sie sollte beim Einschalten des Audio PC „hochgefahren“ werden.

2. Es müssen kaskadierende HUB’s oder ähnliches vermieden werden.
Also NAS, audiophiler PC, WLAN Verbindung an EINEM Gerät, z.B. einer Fritzbox.
Sobald sich Kaskaden einstellen, gibt es Probleme

3. Alle relevanten Geräte müssen statische IP-Adressen bekommen.

4. Auf dem iPad läuft bis dato Kazoo (Linn) als Audioplayer am stabilsten.

5. Den MinimServer EXAKT nach Herstellerangaben konfigurieren, insbesondere die Wadlung der FLAC-Datei in WAV (Untermenü flac:wav)

6. jPlay ebenfalls exakt nach Herstellerangabe.

Wenn diese Grundlageneinstellungen berherzigt werden dürfte einem reibungslosen Betrieb nichts im Wege stehen.

8.Februar 2017

Schreibe einen Kommentar