Endverstärker

Der eine sagt: unwichtig, der andere versenkt den Betrag eines Mittelklassewagens in seine Endstufe(n).

Was ist hierzu zu sagen:
ich schätze die Bedeutung nicht zu hoch, halte die Abstimmung und Wahl des Endverstärkers dennoch für wichtig.

Angefangen mit einem Marantz, über eine dicke T+A Endstufe bin ich wieder zum DIY Projekt gekommen.

Erst Nelson Pass’s Aleph J haben das Ende der Kette auf höchstes Niveau gebracht.

Wichtig:
alles braucht Zeit zum Einspielen.
Insbesondere Neubauten zeigen ihr „wahres Ich“ erst nach mehreren Tagen Betriebsdauer.

Schreibe einen Kommentar