moOde Audio mit DAC und Display

DSC0579pydpiper

….wie ich bereits geschrieben hatte, war ich mit der Stabilität von Volumio nicht ganz zufrieden.
Hinzu kam die Schwierigkeit, pydPiper unter Volumio zum Laufen zu bekommen.

Ganz anders bei moOde audio!

 DSC0579pydpiper

– es läuft sehr stabil

– die Einbindung des OLED Display funktioniert reproduzierbar

– elegante Ausgabe über i2c DAC’s

oder

– Ausgabe über USB auf externen DAC (m.E. genial)

Hier noch mal die Installation step by step:

nötige Hardware:

Raspberry Pi 2 oder besser 3b

– interner DAC Oppo Reclocking Karte und piano 2.1 als „onboardlösung“

– externer DAC , z.B. Pro-Ject S2

nötige Software:

etcher Brennprogramm für SD Karten und SSD Platten

– LAN scan Programm, z.B. LanScan unter OSX

Terminalprogramm oder console

Und so geht es:

1. Herunterladen des moOde audio image

2. Brennen des image auf die micro-SD Karte (das dauert!!!).
Unbedingt die Validierung durch etcher abwarten

3. SD Karte in den Raspberry pi (2 oder 3)

4. LAN Verbindung über Netzwerkkabel

5. zunächst Stromversorgung über den Micro-USB Anschluss

6. nach dem Start des Raspberry (auf die grüne LED neben der roten Stromversorgungs-LED achten)

– Aufruf mittels webbrowser (firefox) mit http://moode.local

7. Einstellungen in moode vornehmen, wie im Handbuch oder tutorials beschrieben
Damit erfolgt die Ausgabe des Musiksignals entweder über den USB Port auf den externen DAC
oder
intern auf den Huckepack DAC, in meinem Fall piano2.1 auf der reclocking Karte

8. Den SSH Server auf dem Raspberry aktivieren:

http://moode.local/dev

Hier den SSH Dienst enablen

Erst mit diesem Kniff können wir auf den Raspi via SSH zugreifen!!

9. mit LanScan die IP Adresse des Raspi ermitteln ( <ipadresse Raspi>)

9. Terminal öffnen und ssh pi@<ipadresse Raspi>
passwort: moodeaudio

10. in das Verzeichnis pi wechseln, dass moode angelegt hatte cd /home/pi

11. aus den git repos herunterladen git clone https://github.com/dhrone/pydPiper

12. in das neu angelegte Unterverzeichnis pydPiper wechseln cd pydPiper

13. das script starten, mit dem Docker installiert wird sudo ./install_docker.sh

.

.

.

Dieser Vorgang dauert etliche Minuten, bitte Geduld, bis das Terminalfenster wieder am Eingabepunkt ist!!

.

.

.

14. Nun muss bei Verwendung einer i2c Schnittstelle der Dienst aktiviert werden sudo raspi-config
Hier auf den Menüpunkt i2c gehen und aktivieren!!

15. Adresse ermitteln sudo i2cdetect -y 1

Bis hierhin läuft noch nichts, aber es ist alles notwendige installiert, der Rest ist spezifische Konfiguration!

16. im pydPiper Verzeichnis das konfig-tool aufrufen sudo python configure.py

 – der Reihe nach eingeben:

startup_msg_duration = 5

display_driver = hd44780_i2c

display_width = 80

display_height = 16

display_enable_duration = 1

display_i2c_port = 1

display_i2c_address = 0x27 (in meinem Fall, könnte aber abweichen, die Adresse wurde ja oben ermittelt)

pagefile = pages_lcd_16x2.py (WICHTIG: diese Datei wird nachher noch editiert)

animation_smoothing = 0.15

[SYSTEM]
logfile = /var/log/pydPiper.log
loglevel = info
timezone = Europe/Berlin (change this according to your location)
time24hour = true
temperature = celsius

[SOURCE]
source_type = moode
mpd_server = localhost
mpd_port = 6600
mpd_password = moodeaudio

 
Mittels dieser pythonscript Abarbeitung ist moode spezifisch auf das verwedente Display abgestimmt.
 
17. Testlauf:
Bevor noch die Datei page_lcd_16x2.py editiert wird, sollte erst einmal getestet werden:
sudo /usr/bin/docker run --network=host --privileged -ti -v /var/log:/var/log:rw -v /home/pi/pydPiper:/app:rw dhrone/pydpiper:v0.31-alpha /bin/bash
…das steht alles in EINER ZEILE, also bei drag and drop in einem Rutsch ins Terminal kopieren!!
 
beim neuen Eingabepunkt:
python pydPiper.py
Nach wenigen Sekunden (!!) müsste das OLED Display die Zeile ausgeben, dass pydpiper gestartet wird, dann kommt das Stop logo dann die Uhrzeit.
 
Wenn das klappt ist fast alles in Butter!!!!
 
Einmal ‚ctrl-C‘ eingeben,
dann ‚exit‘
 
und wir sind wieder in pydpiper!! WICHTIG!!
 
18. Anpassung der LCD-OLED Steuerung
 
Hier wird mit sudo nano pages_lcd_16x2.py
die OLED bezogene Date modifiziert.
Danke an Jörg Jäger für den Hinweis auf die korrekte Schreibweise!!
Dazu in den Abschnitt ’sequence-section bewegen‘ und dort den term ’stream‘ durch ‚encoding‘ ersetzen.
FERTIG!!
 
19. Abschluss:
Jetzt müssen wir noch dafür sorgen, dass beim booten alels automatisch aufgerufen wird:
 
cd pydPiper
sudo cp pydpiper.service /etc/systemd/system
sudo systemctl enable pydpiper
sudo systemctl start pydpiper
 
Nach diesem Schritt, unbedingt ein reboot oder Ausschalten/Neustart durchführen
 
Wenn alles richtig läuft, erscheint auf meinem Pi nach ca. 100 Sekunden die Meldung, dass pydpiper gestartet wird, also nachdem bereits moode via webbrowser erreichbar ist.
 
Hoffentlich gelingt damit die äusserst elegante Umsetzung einer Anzeige, die mir entweder dezent die Tages/Nachtzeit signalisiert oder eine Menge Infos zur gestreamten Musik/Radio.
 
 DSC0582pydpiper
 
Viel Spass!!
 
Mit dieser Konstellation lässt sich höchstwertig Musik auf ganz kleinem Raum und sehr elegant von jedem Mobilgerät aus wiedergeben……
 
Dortmund 20.10.2018
 
 

Schreibe einen Kommentar